Guns! Lots of Guns!

Gerade auf Instagram über diesen Clip gestossen, der Keanu Reeves bei seiner berühmten Rolle aus der „The Matrix“ zeigt, wie er um viele Pistolen bittet. Im Englischen fragt er nach „Guns, lots of Guns“, einen Spruch, denn er in John Wick recyclet bzw wiederverwertet hat 😀 Sehr zur Freude aller Fans.

Schade, dass die Dreharbeiten wegen dem Coronavirus zu „The Matrix 4“ nun zwischenzeitlich beendet werden mussten und auf unbestimmte Zeit verschoben wurden. Damit schwindet nun die Chance, dass wir das legendäre Keanu Reeves Wochenende im Mai 2021 bekommen werden, für den „The Matrix 4“ und „John Wick 4“ angekündigt waren. Und wenn sich die Matrix Dreharbeiten verzögern, bin ich mir sicher, dass dies auch der Fall bei den Dreharbeiten zu John Wick 4 sein wird. Aber mal sehen, vielleicht legt man beide Filme wieder auf den selben Tag, wie man es bereits einmal gemacht hat!

Mesrine – Gangster Film aus Frankreich!

Wer mich kennt, weiss, dass ich ein grooooooßer Fan von Mafia und Gangster Filmen bin. Godfather, Scarface, Good Fellas, Casino, American Gangster, Heat, etc etc alle schon sooo oft angesehen, dass ich die Filme teilweise schon auswendig kenne 😀 Und nach und nach hole ich andere Klassiker aus dem Genre nach, wie z.b. auch „The Untouchables“ mit Kevin Kostner, Sean Connery und Robert De Niro, der hier Al Capone spielte. Zwar kein Film, den man öfters ansehen muss, aber sollte man als Fan des Genres mal gesehen haben.

Jetzt hat mich jemand auf einen ganz anderen Film aufmerksam gemacht, nämlich auf „Mesrine“ bzw auf Deutsch „Public Enemy No. 1 – Mordinstinkt“, einem Gangster Epos aus Frankreich. In den Hauptrollen sind Vincent Cassel und Gerard Depardieu zu sehen und sieht wirklich gut aus. Der Film hat auf IMDB eine Bewertung von 7,5 / 10 bei 30 Tausend Bewertungen bekommen, was ein klares Indiz für einen sehr guten Film ist Und der Trailer sieht auch vielversprechend aus. Also ja, die „Weiterbildung“ wird wohl in den nächsten Tage an einem der Abende mit Bier und Popcorn fortgesetzt werden. Wer sich zu mir dazugesellen will, um sich Mesrine anzusehen, ist immer gerne eingeladen!

Loving Pablo mit Javier Bardem als Pablo Escobar

Oha, gar nicht gewusst, dass es noch einen ganzen Kinofilm zur Geschichte von Pablo Escobar gab, welches letztes Jahr ausgestrahlt wurde und jetzt auch in unsere Kinos kommt. Dort übernehmen Javier Bardem als Pablo Escobar und Penélope Cruz als Virginia Vallejo die Hauptrollen. Wer sich aber den Trailer anschaut, dem werden die Ähnlichkeiten zu der Serie Narcos von Netflix sofort auffallen.

Ich weiss nicht, ob es notwendig war, noch einen eigenen Kinofilm zur Geschichte von Pablo Escobar rauszubringen, nachdem eh schon Netflix die Latte extremst hoch gelegt hat, was die Geschichte zum wohl berühmtesten Drogenpaten angeht. Noch dazu, so frisch danach, wo allen noch alle Folgen deutlich sichtbar in Erinnerung geblieben sind. Ohne Zweifel, Javier Bardem passt perfekt in die Rolle des Pablo Escobar, aber irgendwie habe ich Wagner Moura zu sehr ins Herz geschlossen, nach seiner wirklich unschlagbaren Darbietung des Drogenbarons. Da hat selbst ein Extraklasse Schaupsieler wie Javier Bardem seine liebe Müh und Not, ihm da das Wasser zu reichen.

Denke, dass ich mir den Film eher sparen werde. Ich bin ein zu großer Narcos Fan, dass ich mir jetzt so etwas reinziehen würde. Aber wer weiss, vielleicht interessiert „Loving Pablo“ einen von euch, könnt dann gerne berichten, wie euch der Film gefallen hat und ob es sich lohnt, ihn doch anzusehen.